In den Sommermonaten gibt es in der Landwirtschaft viel zu tun. Wir ernten das Winterfutter für unsere Tiere, also Heu und Silage. Ab Anfang Juli wird dann das Getreide geerntet. Wir haben in diesem Jahr Gerste, Weizen, Hafer, Dinkel und ein Gemenge aus Wintererbsen und Triticale angebaut. Außerdem müssen auch die Ackerbohnen, der Öllein und der Raps gedroschen werden. Danach werden die Felder für die neue Aussaat vorbereitet.

Wir haben vor unserem Laden eine kleine Verkaufsecke eingerichtet, wo sie Eier, Kartoffeln, Wurst im Glas, Honig, Nudeln und Eierlikör kaufen können. Wir haben dafür eine Kasse des Vertrauens aufgestellt.

Wir wünschen Ihnen einen schönen Sommer, bleiben sie gesund, wir freuen uns, sie zur Schlachtsaison im Herbst wieder begrüßen zu dürfen.

In unserer langen Schlachtpause haben wir den 1. und teilweise auch den 2. Schnitt von unseren Wiesen und dem Feldfutter zu Heu gemacht. Dieses wird im Winter an unsere Rinder verfüttert.

Außerdem wurde unser Getreide und der Raps gedroschen . Wir hatten in diesem Jahr Gerste, Weizen, Triticale, Wintererbsen und Ackerbohnen angebaut. Ein Teil der Getreideernte wird an unsere Schweine verfüttert. Den Rest haben wir an einen Biofuttermittel- Hersteller verkauft.

Nach der Ernte ist vor der Ernte, sofort nach dem Mähdrusch und dem Bergen des Strohs erfolgt der Stoppelsturz und auf einem Teil der Felder die Aussaat von Zwischenfrüchten bzw. der nächsten Hauptfrucht.